Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Wir dürfen Sie über die tagesaktuellen Entwicklungen in unserer Gemeinde informieren:

Kindergarten und Tagesbetreuungseinrichtung:

Am heutigen Montag, 16.03.2020 sind keine Kinder mehr gekommen, weder im Kindergarten noch in der Tagesbetreuungseinrichtung (TBE). Nach Abstimmung mit der interimistischen Leiterin unseres Landeskindergartens, Frau Kindergartenpädagogin Stefanie Zenz, haben wir unsere Gemeindebediensteten im Kindergarten und der Tagesbetreuungseinrichtung nach Hause geschickt. Der Kindergarten bleibt aber aktuell mit Frau Zenz ordnungsgemäß besetzt.

In der Tagesbetreuungseinrichtung bieten wir für Eltern in systemrelevanten Berufen (Sanitätsdienst, Polizei, Lebensmittelhandel, etc.) bei Anruf am Gemeindeamt (02620/2261) kurzfristig Kinderbetreuung an. Den Anfang beim Journaldienst in der TBE macht zunächst Frau Angelika Pichler. Wir schätzen, dass wir in TBE und Kindergarten zusammen maximal sieben Kinder von Eltern mit systemrelevanten Berufen zu betreuen hätten.


Essen auf Rädern:

Es wurden heute bereits zwei Möglichkeiten für Essen auf Rädern an uns herangetragen:

1. Andrea und Christian Pesau vom Weinlokal „Weintraubn“ bieten ab sofort ein Lieferservice für warmes Mittagessen an:

Mittagessen warm, bestehend aus Suppe, Hauptspeise, Gemüsebeilage oder Salat zum Preis von € 7,50 pro Essen, geliefert vor die Haustür,  Zahlung mit Einziehungsauftrag über Bankkonto.  Auskunft und Anmeldung: Tel.:  0664 4149216  Familie Pesau

2. Auch das „Zweierlei“ aus Oberhöflein hat uns heute mitgeteilt, dass sie von Montag bis Sonntag „Essen auf Räder“ anbieten werden, um damit die Grundversorgung vor allem für ältere Personen zu sichern. Das „Zweierlei“ kocht momentan jeden Tag frische Menüs für Hort und Kindergärten im Raum Schneebergland. Bei Bedarf bitten wir um Kontaktaufnahme unter folgender Telefonnummer: 0676/ 670 2005, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Müllabfuhr:

Die Abfuhr sämtlicher Mülltonnen hat in unserer Gemeinde die Fa. Buchegger aus Krumbach über. Die Firmenleitung hat uns versichert, dass deren Personal räumlich und zeitlich so getrennt ist, dass keine krankheitsbedingten Ausfälle bei der Müllabfuhr zu erwarten sein werden. Der Abfallwirtschaftsverband Neunkirchen (Grüne Tonne in Breitenau) hat uns mitgeteilt, dass von den Gemeinden derzeit nur diese Abfälle entgegen genommen werden, also kein Sperrmüll etc. Die Grüne Tonne ist für Privatkunden und gewerblichen Kunden ab sofort geschlossen.


Verschärfter Selbstschutz unserer Feuerwehren:

Unsere beiden Feuerwehren haben heute die strengen Verhaltensregeln noch weiter verschärft. Nicht nur, dass sich die FF Willendorf und FF Dörfles für die Dauer der Schutzmaßnahmen für die Abarbeitung kleinerer Einsätze wieder getrennt haben, werden sie jeweils selbst weiter in zwei Einsatzgruppen untergliedert, die sich wochenweise abwechseln. Damit soll gesichert werden, dass im Falle einer Infektion die Hälfte der Mannschaft der jeweiligen FF einsatzfähig bleibt.

Das Feuerwehrhaus darf seit Freitag 13.03.2020 nur für dringende Wartungsarbeiten und Einsätze betreten werden.


Einschränkungen beim Parteienverkehr am Gemeindeamt:

Seit Montag, 16.03.2020, führen wir am Gemeindeamt keinen persönlichen Parteienverkehr mehr durch. Das Gemeindeamt bleibt im Wechseldienst besetzt und wir ersuchen Sie höflich, alle Anliegen und Fragen auf telefonischem Weg (Tel. 02620/2261, Montag von 8 bis 19 Uhr, Dienstag bis Freitag von 8-12 Uhr) oder elektronischem Weg (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) abzuklären.


Lebensmittel- und Medikamentenversorgung für Personen über 65 Jahren:

Wir betonen nochmals, dass sich Mitbürger und hier vor allem ältere Personen mit erhöhtem Ansteckungsrisiko, für Hilfsdienste wie Lebensmitteleinkäufe und die Besorgung von Medikamenten am Gemeindeamt melden mögen.

Nachbarschaftshilfe sollte in den kommenden Wochen eine Selbstverständlichkeit sein! Bitte beachten Sie aber auch hier, den direkten Kontakt zu meiden und besondere Hygiene walten zu lassen.


Veröffentlichung von Informationen der Gemeinde:

Alle wichtigen Neuigkeiten aus der Gemeinde werden auf unserer Homepage www.willendorf.at, mit dem als e-Mail versendeten Gemeinde-Newsletter, auf den Amtstafeln in Willendorf und Dörfles sowie der Infotafel beim Postamt verlautbart. Zusätzlich werden wir die Informationen auch am Feuerwehrhaus Dörfles anbringen.

Sollten Sie noch nicht die Möglichkeit unseres Gemeinde-Newsletters nutzen, melden Sie sich auf unserer Homepage www.willendorf.at auf der Startseite bitte dazu an.

Bitte die Warnungen ernst nehmen:

Mittlerweile begreifen immer mehr, insbesondere ältere Menschen, die Ernsthaftigkeit der Situation. Dennoch gibt es immer noch Personen, die den Warnungen mit Unglauben oder Gleichgültigkeit begegnen. Abschließend deshalb nochmals unsere eindringliche Bitten:

Bleiben Sie zu Hause!

Halten Sie Abstand zu Ihren Mitmenschen!