was tut sich bei uns

Klimawanderung120. September 2019
Klima-Aktiv Wanderung mit Andi Schloffer


Am 20.9.2019 organisierte Andreas Schloffer aus Dörfles im Rahmen der weltweiten "Friday for Future"- Kundgebungen auch einen Beitrag dazu aus unserer Gemeinde. Gemeinsam mit einigen Mitwanderern aus der Bevölkerung spazierte er von Dörfles nach Willendorf. Bei mehreren Halten wurden von Herrn Schloffer Fakten zum Klimawandel und seinen Folgen präsentiert und diskutiert. Dabei wurden einige interessante, aber auch unbehagliche Details bekannt. Ziel dieser Aktion war es, die Menschen auf den Klimaschutz zu sensibilisieren und zu diskutieren wa jeder selbst zum Klimaschutz beitragen kann damit wir alle auf eine lebenswerte Zukunft zugehen.  Dazwischen konnten die  Teilnehmer bei herrlichem Spätsommerwetter die Natur genießen.

Klimwanderung2Klimawanderung3


    

29. September 2019
Ergebnis der Nationalratswahl in Willendorf

Nationalratswahl 2019

Leopold 90er23. September 2019
Wir gratulieren Herrn Johann Leopold recht herzlich zum 90. Geburtstag und wünschen ihm viel Gesundheit und Lebensfreude für die kommenden Lebensjahre!

 

Fahrzeugsegnung Hauptplatz14. September 2019
Fahrzeugsegnung und Hauptplatzeinweihung


Der 14. September war ein großer und stolzer Tag für die Gemeinde Willendorf, wir durften einen neuen Hauptplatz und zwei neue Feuerwehrautos ihrer Bestimmung übergeben.Dem Hauptplatz war zunächst viel gedankliche Arbeit vorangegangen. Nachdem eine Sanierung des Sederl-Wirtshauses ausgeschlossen werden musste, stand für uns zwischenzeitlich auch ein Neubau eines Mehrparteienhauses im Raum. Schlussendlich haben wir uns aber entschieden, etwas zu schaffen, das es bei uns bisher noch nie gegeben hat, nämlich einen Hauptplatz. Das Ortszentrum verfügt jetzt über mehr Parkplätze und einen Ort für Veranstaltungen, weshalb auch ein halb-öffentliches WC und eine Vorrichtung für das Aufstellen z.B. eines Maibaumes, miteingebaut wurde. Die Errichtungskosten des Gesamtprojekts inklusive dem Raum für das historische Archiv konnten wir mit € 170.000,- relativ niedrig halten, wobei wir aber ohne die Unterstützung unserer Landeshauptfrau dieses Projekt niemals hätten stemmen können. Der Hauptplatz-Bau war ja eine einmalige Investition, der fast keine laufenden Einnahmen entgegenstehen.
Besonders erfreulich iste es, dass unser neuer Hauptplatz nicht bloß ein Parkplatz geworden ist, sondern ein Ort der Begegnung. Das verdanken wir der Familie Bäckerei Krenn, die mit ihrer Eis-Box Leben auf den Platz gebracht hat.
Die FF Willendorf hat zwei neue Feuerwehrfahrzeuge bekommen, ein HLFA2 (Hilfeleistungsfahrzeug Allrad der Klasse 2) und ein MTF (Mannschaftstransportfahrzeug). Das allradgetriebene HLFA2 hat 2400 Liter Wasser mit und ist immens durchdacht und ausgeklügelt aufgebaut. Eher außergewöhnlich ist, dass wir gleich zwei nagelneue Fahrzeuge übernommen haben. Das ist nur deshalb gelungen, weil unsere beiden Feuerwehren in vorbildlicher Weise zusammenarbeiten und Synergien nutzen. Die Feuerwehr Willendorf und die Feuerwehr Dörfles beschreiten nun schon seit mehr als einem Jahr einen neuen gemeinsamen Weg und gehen sozusagen als Verlobte durchs Feuerwehrleben. Sie machen rund um die Uhr alle Einsätze und auch alle Übungen gemeinsam und weil das auch so bleiben soll, stimmen sie sich Fahrzeug- und Ausrüstungstechnisch ab. Auf dem neuen HLFA2 wäre eine sehr kostspielige hydraulische Seilwinde vorgesehen gewesen. Da die FF Dörfles eine solche Seilwinde auf ihrem Löschfahrzeug hat, konnte die FF Willendorf diese auf ihrem HLFA2 einsparen und mit der Differenz den Feuerwehranteil für das dringend auszutauschende Mannschaftstransportfahrzeug aufbringen. Besonderer Dank geht auch im Namen der Gemeinde an die drei Fahrzeugpatinnen Elisabeth Krenn, Nicole Ötsch und Manuela Bauer für die großzügige Unterstützung! Vielen Dank auch an alle Bausteinkäufer, die mit ihrer mitunter sehr beträchtlichen Spende diese Anschaffungen schlussendlich ermöglicht haben. Bei der Bausteinaktion wurden insgesamt € 18.000,- gespendet!
Wir sind äußerst stolz, über diese neuen Fahrzeuge in der Gemeinde zu verfügen, sie heben unser aller Sicherheit. Wir wünschen unserer Wehr, dass sie damit anderen Menschen in Notlage erfolgreich helfen kann, von großer Tragik und Unglück möglichst verschont bleibt und dass sie damit stets so gesund und wohlbehalten vom Einsatz zurückkehrt, wie sie ausgerückt ist. zur Bildergalerie